Open Air-Ausstellung „Der Weg der Hanse“

Open Air-Ausstellung „Der Weg der Hanse“
Foto: F64 Photo Agency
Informationen zur Veranstaltung

11. novembra krastmala

Die Open-Air- Ausstellungshalle in der Fußgängerzone des Ufers des 11. Novembers zwischen der Skulptur des Großen Kristaps und der Steinbrücke ist ein beispielloses Open-Air-Ausstellungsprojekt in der Hauptstadt, das während der Hansetage drei Ausstellungen vereint.

Das Ensemble von Umweltobjekten des Szenografen Kristaps Skulte und des Regisseurs Karlis Anitens „Der Weg der Hanse“ erzählt anschaulich vom Schlüssel zum Erfolg von Riga in der Hanse – der Kreuzung von Wasser- und Landstraßen. Die zentralen Objekte der Ausstellung - stilisierte Segelboote von der Daugava werden ihre Reise auf dem Landweg fortsetzen, außerdem werden die Namen anderer Städte, die an den Hansetagen vertreten sind, in chronologischer Reihenfolge nach dem Beitritt der Städte zur Hanse zu lesen sein. Stilisierte Segelboote vom Ufer des 11. Novembers werden an vielen Stellen in der Altstadt von Riga ihren Weg fortsetzen und den Weg zur Open-Air-Ausstellungshalle markieren.

Mehr als die Hälfte der 90 auf den 41. Internationalen Hansetagen vertretenen Städte haben gemeinsam mit dem Computerkünstler Artis Vilks an der Gestaltung der Infografik-Ausstellung „Hansestädte“ teilgenommen. In dem für die Infografik typischen visuellen und inhaltlichen Kaleidoskop wird ermöglichen, das Wachstum der Hansestädte auf dem langen Weg dieses Bundes kennenzulernen, indem sowohl das älteste Gabäude in der Stadt, als auch die Einwohnerzahl vor 500 Jahren und heute, die beliebtesten Exportgüter während der Hanse und die Anzahl der Linien des öffentlichen Verkehrs und die beliebtesten Snacks heutzutege aufgedeckt werden, und noch, und noch, und noch...

Die Lübecker Standausstellung „Der Weg zur Fairen Handelshanse“ erzählt die Geschichte der Hanse und die Wandlung des hanseatischen Handelsgedankens über die Jahrhunderte hin zur Idee und Praxis des Fairen Handels heute. Die Ausstellung zeigt anschaulich, wie die historische Hanse seit Jahrhunderten organisiert ist und wie Kaufleute über weite Strecken erfolgreich miteinander Handel treiben. War damals alles fair? Und wie geht es heute? Die Projektgruppe FAIRE HANSE (Deutschland) hat eine Ausstellung eingerichtet, die sich mit diesen Fragen beschäftigt. Seit Gründung des Städtebunds DIE HANSE im Jahr 1980 lebt der Geist der Hanse insbesondere bei jährlichen Internationalen Hansetagen und lokalen Festen wieder auf.

Das Thema "Fairer Handel" ist seit 2014 auf der Agenda der HANSE.Wie es dazu kam, was genau Fairer Handel bedeutet und was es global bewirken kann, wenn Hansestädte sich für Fairen Handel engagieren, das sind Kernthemen dieser Ausstellung.

Die Ausstellungen sind auch unter www.rigahanza.lv zu sehen.

Die Open-Air-Ausstellung ist vom 19.08.2021 bis zum 29.08.2021 zu besichtigen.

Besucher bitte beachten

Während der Veranstaltung wird fotografiert und gefilmt. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung bestätigen Sie, dass Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten zustimmen.

Organisatoren
Union of Cities The Hansa
Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Cookies erlauben dir eine sichere Benutzung der Seite und geben uns die Möglichkeit, Besucherzahlen zu analysieren und die Performance zu verbessern.